Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Johannes XXIII. gehören.

Maria vom Frieden Erbach

mehr Infos


St. Andreas Erbach

mehr Infos


St. Josef Jägersburg

mehr Infos


St. Remigius Beeden

mehr Infos

Kirche Maria vom Frieden

Am 17. Dezember 1953 fand der erste Spatenstich eines Kirchenneubaus für die südliche Hälfte der Pfarrei St. Andreas - der Mutterpfarrei - statt: Maria vom Frieden entsteht.

Der Grundstein wurde am 22. August 1954 gelegt. Es ist der kirchliche Gedenktag "Maria Königin". Papst Pius XII. hatte 1954 als marianisches Jahr des Friedens ausgerufen. Bereits ein Jahr nach der Grundsteinlegung konnte man Richtfest feiern und am 6. Mai 1956 konsekrierte Bischof Isidor Emanuel das Gotteshaus.

Sehenswert sind neben weiteren Kunstwerken das über 100 m² große Altarmosaik, das die Gemeinde in Eigenleistung erstellt hat, und der in Keramik gearbeitete Kreuzweg von Günter Zeuner aus dem Jahr 1962.

Am 17. Dezember 1953 fand der erste Spatenstich eines Kirchenneubaus für die südliche Hälfte der Pfarrei St. Andreas - unserer Mutterpfarrei - statt: Die Kirche Maria vom Frieden entsteht. Das Bild zeigt das Holzmodell von Kirche und Pfarrhaus aus dem Jahre 1952/53.

Der Grundstein, der in der Kirche vorne rechts unter dem Liedanzeiger zu sehen ist, wurde am 22.August 1954 gelegt. Es ist der kirchliche Gedenktag Maria Königin. 1954 wurde von Papst Pius XII. als marianisches Jahr des Friedens ausgerufen.

Bereits ein Jahr nach der Grundsteinlegung wurde Richtfest gefeiert. Am 6. Mai 1956 konsekrierte Bischof Isidor Emanuel das Gotteshaus. In den drei Folgejahren wurden jeweils in Eigenleistung und ohne Baufirma das Pfarrhaus, das Schwesternhaus und der Kindergarten errichtet. Am 31. Mai 1960 wurde die Tochter erwachsen - das bedeutet, dass Maria vom Frieden eigenständige Pfarrei wurde. Maria ist die Schutzpatronin der Gmeinde.

So ist es nicht überraschend, dass das große Glasfenster über dem Portal Maria mit Jesus und der Friedenstaube zeigt - ein Geschenk der Stadt Homburg. Eine 1960 vom Speyrer Künstler Günther Zeuner geschaffene Beton-Skulptur der Schutzmantelmadonna steht vor der Kirche, eine von St. Andreas gestiftete Figur in der Kirche. Ebenso finden sich Mariendarstellungen im Seitenfenster und beim Kreuzweg.

Anzeige

Anzeige