Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Johannes XXIII. gehören.

Maria vom Frieden Erbach

mehr Infos


St. Andreas Erbach

mehr Infos


St. Josef Jägersburg

mehr Infos


St. Remigius Beeden

mehr Infos

Die Geschichte der Josefs-Kirche

Im Jahr 1905 (unter Prinzregent Luitpold von Bayern) wurde die bis dahin als Filiale von Höchen existierende Gemeinde zur Pfarrei St. Josef. Eine eigene Kirche aber konnte noch nicht gebaut werden. Das heutige Pfarrheim fungierte seit 1902 als Notkirche. Dieses Provisorium dauerte dann ein halbes Jahrhundert. In der Zwischenzeit stand man mehrmals davor, mit dem Bau einer Kirche zu beginnen. Aber die Inflation nach dem ersten Weltkrieg ließ alles Ersparte wieder zerrinnen. Als 1933/34 schon jede Menge Steine (mehr als 1500 Quadratmeter) und Bauholz gesammelt waren, musste der Plan wieder auf Grund fehlenden Bargeldes auf Eis gelegt werden.

Anfang der 50er Jahre gelang es dem damaligen Pfarrer Hermann Hillenbrand schließlich, die Mittel bei offiziellen Stellen und privaten Spendern zu besorgen - der Bau der Kirche konnte beginnen.

Viele Einheimische legten Hand an, als Steine aus dem Steinbruch zum Bauplatz geschleppt und die vielfältigen Arbeiten durchgeführt wurden. Am 21. August 1955 war es dann so weit: Bischof Isidor Markus Emanuel weihte die Pfarrkirche St. Josef mit einem festlichen Gottesdienst ein. Pfarrer Hillenbrand formulierte damals den Wunsch: "Wenn sich die Hände zusammenfügen, um Gott eine neue Kirche zu bauen, dann sollen sich auch die Herzen zusammenfinden, um wirklich Kirche zu sein."

In den folgenden Jahren kamen unter anderem eine neue Orgel und ein großes Altarbild dazu. 1984 unter Pfarrer Fritz Boo wurde der Innenraum der Kirche in größerem Umfang renoviert.


Das Vollgeläut der Kirche kann man sich unter diesem Youtube-Link anhören.

Anzeige

Anzeige