Samstag, 03. April 2021

Ostergruß

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

Ostern – das ist die Zusage Gottes: Nichts ist so bedrohlich auf dieser Welt, dass es dich daran hindern könnte, nach dem Leben zu suchen –selbst der Tod nicht. Sicher, wir haben eine Menge Todeserfahrungen, schlimme Schicksale, Katastrophen, Familientragödien; und sicher, wir wissen, jeder Mensch muss einmal sterben. Aber selbst das muss den Lebenswillen und die Hoffnung nicht zerstören. Wir haben die Einschränkungen der Pandemie erlebt und erleben sie noch. Wir haben erlebt, dass Angehörige krank wurden und wir sie in den Krankenhäusern allein lassen mussten; wir haben erlebt, dass Menschen, die uns lieb und wertvoll waren, verstarben, ohne dass wir ihnen beistehen konnten. Trotz dieser Erfahrungen und auch wenn noch so viele Gräber ausgehoben werden: der Tod hat nicht das letzte Wort. Das letzte Wort hat das Leben. Das letzte Wort hat Gott: „Das Grab ist leer! Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?“

Liebe Mitchristen, wir sind zum Leben berufen. Leben, österliches Leben fängt dort an, wo das „Ich will leben!“ in mir stärker ist als jammervolles Klagen, selbst wenn das noch so verständlich ist. Leben, österliches Leben fängt dort an, wo ich die Welt mit den guten Augen Gottes betrachte, statt in Depression zu versinken. Leben, österliches Leben fängt dort an, wo ich mich entscheide, dass meine Lebenssehnsucht und meine Lebensfreude mehr Raum und Gewicht bekommen sollen als die Erfahrungen, die mich niederdrücken.

An Ostern ruft Gott uns zu: „Du sollst leben! Und mehr noch: Du kannst leben, denn in Christus hat das Leben den Tod besiegt!“ –„Yes, we can!“ –mit diesem Ruf hat Barak Obama vor Jahren einem ganzen Volk Hoffnung auf Zukunft gegeben.

„Yes ́, we can!“ –Es soll auch der Freudenruf an diesem Osterfest sein. Ja, wir können leben –trotz aller Todeserfahrungen, die wir machen. Wir haben die Kraft dazu. Seit Ostern!

Von ganzem Herzen wünschen wir Ihnen diese österliche Freude über das Leben, das Gott uns schenkt.

Das Seelsorgeteam der Pfarrei Hl.Johannes XXIII.:
Pfarrer Pirmin Weber
Diakon Dr. Ulf Claßen
Diakon Holger Weberbauer
Gemeindereferentin Anna Welter
sowie die Pfarrsekretärinnen
Claudia Boßlet
Silke Emser
Sabine Magold