Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Johannes XXIII. gehören.

Maria vom Frieden Erbach

mehr Infos


St. Andreas Erbach

mehr Infos


St. Josef Jägersburg

mehr Infos


St. Remigius Beeden

mehr Infos

Dienstag, 11. April 2017

Familiengottesdienst und Suppensonntag ein voller Erfolg

„Weißt du, dass dein Leben bunt ist?“  Unter diesem Motto gestalteten die beiden Kindertagesstätten der Gemeinde Maria vom Frieden den Familiengottesdienst am vergangen Sonntag in der Pfarrkirche in Erbach.  Dabei hatten sich die Erzieherinnen etwas ganz Besonderes ausgedacht: Mit farblich unterschiedlichen Umhängen saßen die Kindergartenkinder auf den dazu farblich passenden Kissen, umrahmt durch die entsprechend bunt ummantelten Hula-Hoop-Reifen, sodass der Eindruck erweckt wurde, man hätte einen überdimensionalen Farbkasten vor Augen. Eine Staffelei und natürlich ein bunt bekleckster Maler rundeten das Bild ab. Die Kinder wurden durch den Pinsel des Malers lebendige Farben und erklärten der fasziniert zuhörenden Gemeinde, was Ihre Farbe bedeutet. So sagte z.B. Fabian: „Ich bin die Farbe Orange und ich stehe für die Freundschaft“ oder Laurenz: „ Ich bin die Farbe braun und stehe für das (Un-)wichtige in deinem Leben“ konnten manchen Zuhörer nachdenklich stimmen.

Musikalisch gestaltete die Gruppe Atemwind mit fetzig mitreißenden Liedern die kindgerechte Feier. „Heute schon gelacht“ oder auch „Hevenu Shalom Alechem“ ließ die Gemeinde vor Begeisterung mitklatschen und sie im Rhythmus wippen.

Der anschließende Suppensonntag war ein ebensolcher Erfolg: Voll besetztes Haus an den liebevoll frühlingshaft geschmückten Tischen, zwölf (!) unterschiedliche Suppen, die nahezu restlos ausgelöffelt wurden und die traditionell von der Jugend ausgegebenen Waffeln waren Garant des Gelingens. Die Besucher wollten fast nicht mehr nach Hause gehen! Das war Lohn genug für die vielen hilfreichen Hände, die diesen Event erst möglich gemacht haben. Der Spendenerlös wird der Homburger Tafel übergeben.

M. Urbatsch

Anzeige

Anzeige